Namenswanderung durch Sippen-Migration

Vorlesen mit webReader

Die Karte zeigt die Namenswanderung anhand der Sippen-Migration, d.i. die Umsiedlung im Verlauf der Existenz von Sippen.

Aus dem Leben von namensvererbenden Personen (= Namensgeber, das sind Väter oder ledige Mütter mit dem Familiennamen Kuchenbecker) wird das jeweils erste mit Ort und Datum registrierte Ereignis in der Reihenfolge - Geburt, Taufe, Wohnen, Arbeit, Tod, Beerdigung - ausgewählt, der Ort mit einem Marker versehen und das Datum vermerkt. Der Aufenthaltsort eines Namensgebers wird mit dem seiner (potentiell) namensvererbenden Nachkommen durch Linien verbunden.

Ein Auswahlfeld ermöglicht es, nur Aufenthaltsorte von Personen in Übersee oder Europa oder alle zusammen, wahlweise mit und ohne transatlantische Verbindungslinien anzuzeigen und damit die gewünschte Übersicht zu erhalten.

Filter

Geographische Einschränkungen: